Zentren für seltene Lungenerkrankungen

z.B. Bronchiolitis obliterans

Gerade bei seltenen Lungenerkrankungen ist häufig nur ein erfahrener Spezialist in der Lage, eine klare Diagnose zu stellen.

Um für die Diagnostik und vor allem auch die anschließende Therapie eine solide Basis zu schaffen, fördert die Stiftung Starke Lunge Forschungsprojekte zu Bronchiolitis Obliterans. Diese sollen wichtige Hinweise auf die Häufigkeit, Ursache und den Verlauf der seltenen BO bei Kindern liefern, um in der Zukunft mit neuen Therapiekonzepten das Leid der Betroffenen zu lindern.

Da es sich um eine seltene Erkrankung handelt, gibt es in den einzelnen Zentren meist nicht genügend Patienten, um eine aussagekräftige Studie durchzuführen. Deswegen bitten wir Sie im Interesse Ihres Kindes, regelmäßig an den Studien zu Bronchiolitis obliterans teilzunehmen.

Wir stellen Ihnen hier unsere Partnerzentren vor. Für weitere Informationen zu den einzelnen Zentren, klicken Sie bitte auf die einzelnen Standorte.

Um einen Termin zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an die Kollegen vor Ort.